Die Uhrenmarke a.b.art wurde 1991 in Deutschland gegründet und entwickelte sich rasch über die Grenzen hinaus. Ende der 90er-Jahre wurden jährlich bereits über 10000 Uhren in den beiden Hauptmärkten Deutschland und Schweiz sowie in Belgien, Norwegen und in den USA verkauft. Aufgrund dieser rasanten Entwicklung wurde a.b.art im Jahr 2003 in die Schweizer Uhrenfirma fashiontime ag integriert und damit die Weichen für ein weiteres internationales Wachstum gestellt. Mit der Übernahme durch den Schweizer Hersteller wurde die ursprünglich deutsche Uhrenmarke a.b.art sofort zu einem Swiss-Made-Label ausgebaut und so die Position im Designuhrenmarkt weiter verstärkt. Neben der Produktion der a.b.art-Uhren, laufen auch das Marketing, die Kommunikation und der Vertrieb über das Hauptgeschäft in der Uhrenstadt Biel.